Treffen mit britischen Gewerkschaftskollegen im Parlament

Gestern traf ich gemeinsam mit meinen Kollegen Sion Simon, Glenis Willmott, Marita Ulvskog und Clare Moody Vertreterinnen und Vertreter der britischen Gewerkschaften. Thema war die Umsetzung der Richtlinie zur Leiharbeit. Dort gibt es nämlich massive Probleme bei der Umsetzung in Großbritannien. Ein Hintertürchen erlaubt es den Arbeitgebern entgegengesetzt zum Ziel der Richtlinie, eine Ungleichbehandlung von Arbeitnhemerinnen und Arbeitnehmern. So verdienen Leiharbeiter zum teil 135 Pfund/Woche weniger als Festangestellte, obwohl sie die gleiche Arbeit am gleichen Ort machen. Diese Schlupflöcher müssen unbedingt gestopft werden – auch um zu verhindern, dass diese Praxis, die zur Ausbeutung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in andere Länder überschwappt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.