Trade Union Intergroup

Heute diskutierten wir in der Trade Union Intergroup über das Entbürokratisierungsprogramm der Kommission (REFIT). Für uns als Sozialdemokraten ist klar, dass wir unnötige Regelungen und Hürden abbauen müssen. Allerdings müssen wir da sehr aufpassen: Bürokratieabbau bedeutet leider häufig den Abbau von Rechten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, vor allem im Bereich der Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Als Beschäftigungspolitikerin werde ich daher ein genaues Auge darauf haben, was Bürokratieabbau also tatsächlich bedeuten soll.

Ein weiteres Thema bei dieser Sitzung war die Schaffung eines wettbewerbsfähigen Arbeitsmarktes für das 21. Jahrhundert. Dazu müssen wir die Lücke zwischen den Fähigkeiten und Qualifikationen junger Menschen und der Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt schließen. Dadurch könnten neue Jobmöglichkeiten entstehen und einen Weg aus der Krise darstellen. Es war ein wichtige Diskussion über die Zukunft des europäischen Arbeitsmarktes, die durch starke Gewerkschafterinnen wie Veronica Nilsson von ETUC Confederal Secretary unterstützt wurde.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.