,

„One Billion Rising“ – ein Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen

Im Rahmen der Kampagne „One Billion Rising“ erheben sich jedes Jahr eine Milliarde Frauen auf der ganzen Welt um ein Zeichen gegen die Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu setzen.

„Eine Milliarde erhebt sich“ heißt die Kampagne übersetzt, die 2012 von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler ins Leben gerufen wurde und seither jährlich am 14. Februar stattfindet. Unter dem Motto „Strike! Dance! Rise!“ versammeln sich Frauen an zahlreichen Orten der Welt zum globalen Streik und tanzen gemeinsam. Letztes Jahr fanden in mehr als 200 Ländern Aktionen zum „One Billion Rising“ statt – ähnliche Zahlen werden für die diesjährige Ausgabe erwartet, die unter dem Titel „Rise for REVOLUTION 2016“ steht.

Gewalt gegen Frauen ist nicht erst seit den Übergriffen von Silvester oder den Diskussionen um die „Rape Culture“ ein brisantes und hochaktuelles Thema. Die Brisanz zeigt sich schon beim Blick auf die blanken Zahlen: Die Vereinten Nationen sprechen davon, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen in ihrem Leben Opfer von Gewalt wurden.

Auch in meiner Heimatstadt Ludwigshafen treffen sich jedes Jahr Frauen am 14. Februar zum Tanzen – so tanzte auch ich am Samstag wieder im Rahmen von „One Billion Rising“ zusammen mit vielen anderen Frauen (und einigen Herren, die sich solidarisch zeigten).

Eine tolle Aktion, die jedoch hoffentlich irgendwann nicht mehr notwendig sein wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.