Diese Woche hatte ich eine Besuchergruppe aus Ludwigshafen  zu Gast im Parlament. Mir ist es wichtig direkt mit den BürgerInnen in den Austausch zu kommen und ein offenes und transparentes Europa zu präsentieren. Denn eins ist klar: Unsere Demokratie lebt vom Mitmachen! Und nur wer informiert ist, kann mitreden.

Wie arbeitet das Europaparlament? Wie sieht der Tagesablauf einer Europaabgeordneten aus? Was passiert während einer Plenumswoche in Straßburg? Wie arbeiten die Europäischen Institutionen? Fragen, die direkt vor Ort am besten beantwortet werden können. Als Sprecherin der Europäischen Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament für Beschäftigung und Soziales, liegt mir insbesondere das Thema des Europäischen Arbeitsmarktes am Herzen. Deshalb haben wir viel über die aktuellen Entwicklungen auf dem Europäischen Arbeitsmarkt diskutiert. Thema war aber auch die derzeitige Flüchtlingskrise und ihre Folgen für die Europäische Union sowie die Steuerpolitik und die Schwarze Null in Deutschland.

Außerdem hatte meine Besuchergruppe die Möglichkeit die Europäische Kommission und die Landesvertretung von Rheinland-Pfalz zu besuchen und alles über die Zusammenarbeit zu erfahren.

Ich habe mich über den Besuch sehr gefreut und hoffe bald wieder eine Besuchergruppe in Brüssel begrüßen zu können.