,

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Seit 1999 ist der 25. November von den Vereinten Nationen offiziell als Gedenktag für Opfer von Gewalt gegen Frauen anerkannt. Dies geht zurück auf den 25. November im Jahr 1960: Die drei Schwestern Mirabal wurden vor 56 Jahren wegen ihres Widerstandes gegen die damalige Diktatur in ihrem Land umgebracht.

Wir SPD-Europaabgeordnete nutzen den Aktionszeitraum zu diesem Tag und fordern: Deutschland muss endlich die Istanbuler Konvention ratifizieren. Wir brauchen eine einheitliche Strategie in Europa, um sicherzustellen, dass vor allem die Prävention, aber auch der Opferschutz und die Strafverfolgung von Gewalt gegen Frauen so effektiv wie möglich gestaltet werden können.

Denn nach wie vor sind die Zahlen zu Gewalt gegen Mädchen und Frauen hoch, jede 10. Frau ist im EU-Durchschnitt bereits körperlicher oder sexueller Gewalt ausgesetzt gewesen.

Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist die diesen Juli im Bundestag beschlossene Reform des Sexualstrafrechts auf Grundlage des Prinzips „Nein heißt Nein“ in Deutschland. Lasst uns gemeinsam weiterhin für die Rechte und die Gleichstellung von Frauen eintreten!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.