,

Equal Pay Day – Zeit für gleichen Lohn!

Der 18. März ist für Frauen in Deutschland Equal Pay Day. Um im Durchschnitt das gleiche pro Jahr zu verdienen wie ein Mann, müsste das Arbeitsjahr von Frauen 77 Tage länger sein. Frauen bekommen im Schnitt in Deutschland 21% weniger Lohn für ihre Arbeit als Männer.

Das hat vielfältige Ursachen: Frauen übernehmen häufig einen Großteil der Arbeit im Haushalt und in der Kindererziehung und arbeiten infolgedessen öfter in Teilzeitjobs. Außerdem sind Frauen überproportional in sozialen Berufen vertreten, welche per se schlechter bezahlt sind, als Berufe, in denen typischerweise mehr Männer arbeiten. Aber selbst, wenn man den Effekt der unterschiedlichen Branchen und Berufe herausrechnet, beträgt die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen, die mit gleicher Qualifikation der gleichen Tätigkeit nachgehen, 6%.

So vielfältig wie die Ursachen sind auch die Lösungsansätze: Die  Betreuung von Kindern und älteren Angehörigen und andere Aufgaben im Haushalt müssen gleicher verteilt werden. Diese Aufgabe größtenteils unentgeltlich durch Frauen übernehmen zu lassen ist nicht gerecht! Wir müssen die finanzielle Bewertung von typischen „Frauen-Jobs“ überdenken und ihre Bezahlung an das Niveau typischer „Männer-Jobs“ anpassen. Und wir müssen durch mehr Transparenz bei der Bezahlung dafür sorgen, dass Frauen im gleichen Job bei gleicher Qualifikation nicht weniger verdienen als Männer. Nur so können wir einige der immer noch klaffenden Ungleichheiten beseitigen.

Das fordert die SPD auch in ihrer Resolution „Wir sind die Demokratie“ und hat dazu eine Kampagne ins Leben gerufen, die ihr hier unterstützen könnt: https://www.spd.de/aktuelles/internationaler-frauentag/

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.