Neues aus Straßburg und Brüssel

Infostand in Landau

Beim Infostand in Landau fragten mich viele Passanten, was Europa eigentlich uns – den Bürgerinnen und Bürgern – im alltäglichen Leben bringt. Da gibt es eine ganze Reihe praktischer Dinge: Nicht nur, dass wir nicht mehr an der Grenze anstehen müssen, um kontrolliert zu werden oder kein Geld wechseln müssen, hat Europa eine ganze Reihe für uns bewirkt. Zum Beispiel: Einheitliche Ladegeräte für Handys, das Senken der Telefonkosten beim Mobiltelefonieren im Ausland, Standards bei Lebensmittelsicherheit und Kinderspielzeug usw. usw. Weitere Erfolge Europas auf http://jutta-steinruck.de/europaparlament/europa-und-ich/.


Infostand in Kandel

Weiter gehts von Limburgerhof nach Kandel. Auch dort kam ich mit vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. Ein Thema war die Krise in der Ukraine. Der Konflikt in der Ukraine ist die größte Herausforderung für den Frieden in Europa seit Ende des Kalten Krieges. Mäßigung und Diplomatie sind das Gebot der Stunde. Wir wollen keine neue Spaltung Europas. Wir wollen keine neue Konfrontation. Wir wollen den Frieden sichern. Nicht umsonst haben wir in Europa vor zwei Jahren den Friedensnobelpreis bekommen. Aber der Preis ist nicht nur eine Auszeichnung für das Erreichte, sondern auch eine Verantwortung.


Infostand in Limburgerhof

Auf dem Burgunderplatz kam ich am Stand der SPD Limburgerhof mit vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. Ein Thema war das Freihandelsabkommen mit den USA. Wir Sozialdemokraten haben eine klare Position: Einem Abkommen, das unsere Standards im Verbraucherschutz, Datenschutz, Lebensmittelsicherheit, Umweltschutz und Arbeitnehmerrechte umgeht oder unterbietet, werden wir nicht zustimmen!


Infostand in Hochspeyer

Heute früh war ich am Infostand in Hochspeyer. Wir Sozialdemokraten wollen Europa neu denken. Wir wollen ein Europa der Steuergerechtigkeit, nicht der Verantwortungslosigkeit. Steuern finanzieren die öffentliche Daseinsvorsorge und öffentliche Zukunftsinvestitionen. Es kann nicht sein, dass der Allgemeinheit jährlich EU-weit über eine Billion Euro durch Steuerbetrug und Steuervermeidung verloren gehen. Wir wollen am Steueroasen trocken legen. Wir zeigen null Toleranz für Steuerbetrug und stehen für den Grundsatz, dass Unternehmen ihre Steuern dort zahlen sollen, wo sie ihre Gewinne erwirtschaften.


Benefizfußballspiel in Vorderweidenthal

Eine wirklich tolle Aktion. Am Freitagabend spielten in Vorderweidenthal die Lotto-Elf unter ihrem neuen Trainer Hans-Peter Briegel und dem 54er Weltmeister Horst Eckel als Teammanager mit so bekannten Fußballgrößen wie Wolfgang Overath, Stefan Kuntz oder Dariusz Wosz gegen die Auswahl „Vorderweidenthal & friends“. Organisiert wurde das Ganze vom Sportverein Vorderweidenthal. Das eingespielte Geld und die Spenden gehen zu 100% an den Verein „Prinzip Hoffnung“, der mit dem Geld benachteiligten Kindern aus der Region hilft.








Gelebtes Europa in Schweigen-Rechtenbach

Am Freitagabend war ich in Schweigen-Rechtenbach. Die Gemeinde an der Grenze zu Frankreich lebt Europa jeden Tag. Genau so soll es sein: Wir sind ein Europa in Vielfalt geeint.

 


Seite 22 von 405« Erste...10...2021222324...304050...Letzte »