Rheinland-Pfalz und Europa

Rheinland-Pfalz liegt nicht nur geografisch in der Mitte Europas. Durch seine Lage, mit den Grenzen zu Frankreich, Belgien und Luxemburg, gibt es viele Berührungspunkte zwischen Rheinland-Pfalz und Europa.

Als Wirtschaftsstandort profitiert Rheinland-Pfalz vom Binnenmarkt: 61% der Exporte gehen von hier in die EU-Länder. Im Jahr 2015 wurden Produkte im Wert von 31,2 Milliarden Euro aus RLP in EU-Länder exportiert, was einen Anstieg von 8,4% im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Fördermittel

In der Förderperiode von 2014-2020 fließen insgesamt 595 Millionen Euro aus verschiedenen Programmen (ESF, EFRE, ELER, INTERREG) nach Rheinland-Pfalz. Ziele sind die Förderung von Forschung, die Entwicklung ländlicher Regionen, das Voranbringen sozialer Programme und die Unterstützung des Mittelstands. Unter dem Motto „Wachstum durch Innovation“ sollen so mehr und bessere Arbeitsplätze entstehen, Wissen und Innovation gefördert und die Attraktivität des Standortes für Investitionen erhöht werden. Auch Kleinprojekte in den Bereichen Jugend, Kultur, Zweisprachigkeit, Bildung, Gesundheit oder Mobilität haben ein Anrecht auf EU-Fördermittel, um die BürgerInnen in ihrem grenzüberschreitenden gesellschaftlichen Engagement zu unterstützen.

Einen guten Überblick über alle Projekte, die in Rheinland-Pfalz gefördert worden sind, erhalten Sie in der Broschüre Europa vor Ort und in der Förderbroschüre des Landes Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen zu Rheinland-Pfalz und Europa finden Sie auf den Seiten der Landesvertretung. Wenn Sie eine Anfrage im Bezug auf Fördermittel haben, schreiben Sie mir, ich vermittle Sie gerne an die zuständige Stelle weiter.