Beiträge

,

Besuch im Europaparlament in Brüssel

Trotz meines vollen Terminkalenders am Tag der Ausschusssitzung konnte ich gestern eine Besuchergruppe empfangen. Weiterlesen

Europäisches Parlament hautnah

Heute wurde ich im Beschäftigungsausschuss von zwei engagierten jungen Frauen begleitet. Beide machen gerade ein Praktikum bei der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Brüssel. Schön, dass ihr da wart und viel Erfolg für die Zukunft!

EU-Weiterbildungsseminar

Gestern Nachmittag durfte ich eine Gruppe von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern vom DGB begrüßen, die gerade in Brüssel auf einem EU-Weiterbildungsseminar sind. Da darf ein Besuch im Europäischen Parlament natürlich nicht fehlen. Wir sprachen über aktuelle Themen aus dem Bereich Beschäftigung und Soziales und darüber, wie wir die Zusammenarbeit verbessern können. Schön, dass ihr da wart.

, ,

Polnische Lehrergruppe zu Besuch im EU-Parlament in Straßburg

Dank der Vermittlung durch die Bürgerinitiative „Europa Union Rheinland-Pfalz“ empfingen mein Abgeordnetenkollege Bogusław Liberatzki (S&D) und ich heute eine polnische Lehrergruppe im Parlament in Straßburg. Im Rahmen einer Lehrerfortbildung besuchte die Gruppe an den Tagen zuvor bereits das Hambacher Schloss und den Europäischen Gerichtshof.

Als im Gespräch die aktuelle europäische Krisenpolitik zur Sprache kam, wiederholten mein Kollegen Liberatzki und ich die Forderung unserer Fraktion, durch mehr Investitionen in (Fort-)Bildung wirtschaftliches Wachstum und folglich neue Arbeitsplätze für die Menschen in Europa zu schaffen.

Nach dem Besuch des Plenums und einem Mittagessen in der Kantine stand für die Gruppe noch ein Kurzbesuch der Stadt Straßburg auf dem Programm.

, ,

Erste Besuchergruppe im neu zusammengesetzten Parlament in Straßburg

Nachdem sich das EU-Parlament gestern neu zusammengesetzt hat, durfte ich heute schon meine erste Besuchergruppe aus Trier in Straßburg begrüßen.

Aus dem Merici-Mädchengymnasium waren 34 Schülerinnen mit ihrer Lehrerin angereist. Während des einstündigen Gesprächs kam eine angeregte Diskussion über Europa und die derzeitige schlechte Arbeitsmarktsituation auf. So durfte ich von meiner alltäglichen parlamentarischen Arbeit berichten und wir waren schnell bei meinen wichtigsten politischen Standpunkten wie zum Beispiel der Grundsatz des gleichen Lohns für gleiche Arbeit am gleichen Ort.

Die Schülerinnen nutzen darüber hinaus das Gespräch, um mir Fragen  über die Rolle des Europaparlaments im Allgemeinen zu stellen. Hier habe ich nochmal darauf Aufmerksam gemacht, dass das Parlament die am demokratischsten legitimierte Institution Europas ist. Anschließend verfolgten die Schülerinnen die Rede des Kommissionspräsidenten Barroso im Plenum.

Nach dem Mittagsessen konnte die Gruppe den restlichen Tag noch in Straßburg genießen.