Beiträge

, , , ,

Gemeinsame Sitzung mit Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstandes der SPD-Bundestagsfraktion

Heute sind wir als SPD-Gruppe im Rahmen einer offenen Vorstandssitzung mit Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstandes der SPD-Bundestagsfraktion zusammen gekommen. Die Themen waren natürlich vielfältig. TTIP war ein sehr wichtiges Thema, aber auch die Anhörungen der designierten Kommissarinnen und Kommissare war Thema unseres Austausches. Aus meiner Sicht waren und sind die Themen Arbeitslosigkeit, faire Mobilität und Jugendbeschäftigung zentrale Bausteine eines neuen, sozialen Europas.

, , ,

#Ludwigshafener Jugendliche im #Europäischen Parlament

Es ist immer schön zu sehen, wenn sich Jugendliche für Europa interessieren. Deshalb habe ich mich besonders gefreut, gestern eine so junge Gruppe, begleitet von Straßensozialarbeitern der Stadt Ludwigshafen, begrüßen zu dürfen. Aus ihrem Interesse an der Verbindung zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten, der gemeinsamen Vergangenheit und der heutigen Lage schließe ich, dass auch die Jugend international denkt und die Bedeutung der EU erkennt. Ich hoffe sehr, dass ich ihre zahlreichen Fragen zur Erweiterung der EU, dem Syrienkonflikt und anderen Themen zufriedenstellend beantworten konnte!

, , ,

EU Kommission veröffentlicht neuen Jugendbericht

Im heute veröffentlichten EU-Jugendbericht wird die Forderung formuliert, Jugendbeschäftigung, soziale Inklusion sowie Gesundheit und Wohlbefinden junger Menschen zur obersten Priorität der europäischen Jugendpolitik zu machen. Im Bericht, den die Kommission im Dreijahresrhythmus erstellt, wird betont, dass die EU und die Mitgliedstaaten mehr tun müssen, um junge Menschen, die am stärksten unter der Wirtschaftskrise leiden, zu unterstützen.

Seit Ausbruch der Krise ist die Arbeitslosigkeit in der Gruppe der 15-24-Jährigen EU-weit um 50 % gestiegen – von durchschnittlich 15 % im Februar 2008 auf 22,5 % im Juli dieses Jahres. Nach den jüngsten von Eurostat veröffentlichten Zahlen sind die Quoten in Griechenland (53,8 %) und Spanien (52,9 %) am höchsten. Insgesamt sind in der EU mehr als 30 % der jungen Arbeitslosen seit mehr als einem Jahr ohne Job.

Bis zum Ende des Jahres wird die Kommission einen Vorschlag zur Umsetzung der Jugendgarantie vorlegen. Mit der Jugendgarantie soll gewährleistet werden, dass jedeR jugendliche spätestens vier Monate nach dem Schulabschluß einen Arbeitsplatz erhält oder eine Ausbildung absolvieren kann.

Weitere Maßnahmen der EU sollen im Rahmen des ESF und des Programms Jugend in Aktion gestartet werden.

Weitere Informationen gibt es unter anderem hier: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/12/948&format=HTML&aged=0&language=DE&guiLanguage=en

Die europäischen Sozialdemokraten fordern mit Ihrer Kampagne einer Europäischen Jugendgarantie eine konzentrierte und aktive Politik zur Schaffung von Arbeitsplätzen für Jugendliche: http://www.youth-guarantee.eu/

, ,

Besuch der IG Bergbau,Chemie,Energie

Gestern Morgen hatte ich die IG Bergbau, Chemie, Energie zu Gast.

Junge Leute aus ganz Deutschland haben mit mir über Europa diskutiert. Thema war natürlich auch die hohe Jugendarbeitslosigkeit in manchen europäischen Ländern.

Es war eine sehr engagierte Diskussion und ich freue mich immer besonders, wenn junge Leute sich für Europa interessieren. Denn viele der Probleme, die wir heute haben, können wir allein in Deutschland nicht lösen. Das Jugendseminar hat im Anschluss an unser Gespräch auch noch das Plenum besichtigt.

Gestern Nachmittag haben sie mich auch noch im Ausschuss besucht, wo die zyprische Ministerin für Arbeit und Soziales zu Besuch war. Auch dort stand die Jugendarbeitslosigkeit ganz oben auf der Agenda.

, ,

Ver.di Jugend Niedersachsen bei mir zu Besuch in Brüssel

Gestern hat mich die Jugendgruppe der Ver.di Niedersachsen in Brüssel besucht. Wir haben uns über die Vertretung von Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene unterhalten. Ich freue mich, wenn sich junge Leute für Europa interessieren und sich für so früh für soziale Gerechtigkeit einsetzen.