Beiträge

, ,

Veranstaltung in Rodalben: Frauen in die Politik

Gestern Abend war ich auf einer Veranstaltung der SPD Westpfalz in Rodalben
zum Thema „Frauen gestalten aktive sozialdemokratische Politik“. Immer
weniger junge Frauen engagieren sich in der Partei. Zusammen mit Sabine
Wilhelm und Kurt Pirmann diskutierte ich über mögliche Gründe dafür und
wir sammelten Ideen, diesem Trend entgegenzuwirken. Wichtig ist es,
Engagement und Aktionsformen zu finden, die ermöglichen, dass Beruf,
Hobby, Familie und ehrenamtliche Parteiarbeit gut miteinander vereinbart
werden können. Darüber hinaus tauschten wir uns darüber aus, welche
Maßnahmen intensiviert werden müssen, um Gleichberechtigung
voranzutreiben. Ein großer Punkt ist meiner Meinung nach hier die
Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt. Frauen und Männer müssen für die
gleiche Arbeit den gleichen Lohn erhalten. Darüberhinaus muss die
Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch vielfältige Maßnahmen – von
Veränderungen beim Elterngeld über flexible Arbeitszeitmodelle bis hin zur
Unterstützung innerbetrieblicher Kinderbetreuung – verbessert werden.


 

, ,

Verleihung Dienstmedaille an Fritz Presl

Gestern durfte ich Fritz Presl, Landtagsabgeordneter und langjähriges Mitglied des Stadtrates sowie Vorsitzender der Stadtratsfraktion Zweibrücken, die Verdienstmedaille der SPD Rheinland-Pfalz verleihen. Dieser Anlass hat mich besonders gefreut, denn ich kenne Fritz noch aus meiner Zeit im Landtag. Er hat sich sehr verdient gemacht für die Sozialdemokratie im Land. Unter seinem Fraktionsvorsitz ist die SPD in Zweibrücken wieder stärkste Fraktion geworden und kann auch wieder mit Kurt Pirmann den Oberbürgermeister stellen. Fritz Presl selbst hat bereits zum dritten Mal das Direktmandat für den Landtag geholt. Er ist ein unermüdlicher Wahlkämpfer, der mit großer Leidenschaft und Professionalität die SPD unterstützt. Deswegen hat er ganz zu Recht die Verdienstmedaille bekommen. Vielen Dank für die vielen Jahre gute sozialdemokratische Arbeit, Fritz!

,

Drohende Liberalisierung – Treffen mit Kolleginnen und Kollegen am Flughafen Frankfurt/Hahn

Die Liberalisierung der Bodendienstleistungen an Flughäfen soll in eine nächste Stufe gehen. Dies stellt ganz klar eine Gefahr für die Qualität der Jobs am Flughafen vor Ort dar. Aus diesem Grund treffe ich mich heute mit Kolleginnen und Kollegen am Flughafen Frankfurt Hahn, um über die konkreten Folgen und Konsequenzen zu sprechen. Sowohl die Gewerkschaften als auch die FlughafenbetreiberInnen sind gegen die immer weiter gehende Liberalisierung. Über die Sorgen und Probleme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchte ich heute sprechen. Unser gemeinsames Ziel ist und bleibt es: Gute Arbeit für anständigen Lohn! Keine Liberalisierungspolitik, schon gar nicht auf dem Rücken der ArbeitnehmerInnen!

Gestern: Fest der Landesvertretung RLP in Berlin

Gestern stand ein ganz besonderer Programmpunkt an: Das Landesfest der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in Berlin. Die Landesvertretung hat eingeladen und gekommen sind viele Menschen aus Rheinland-Pfalz, u.a. aus Wirtschaft, Medien, Kirchen, Kultur sowie Abgeordnete aus Landtag, Bundestag und Europaparlament. Zudem waren viele Unternehmen und Verbände anwesend. Zu diesem Fest bin ich auf einen kurzen Zwischenstop zwischen zwei Ausschussterminen von Brüssel extra nach Berlin geflogen, um die Möglichkeit zu nutzen zahlreiche interessante Gespräche zu führen. Es war schön, viele altbekannte, aber auch neue rheinland-pfälzische Gesichter zu sehen. Es gab viele gute Anknüpfungspunkte um Gespräche mit Politik, Wirtschaft über neues aus Europa oder einfach nur über den fantastischen Pfälzer Wein zu führen.

„Deutschland ist in manchen Branchen Sozial-Dumping Europameister“

Jutta Steinruck im Gespräch mit mrn-news.de zum Thema EUROPÄISCHES PARLAMENT.


mrn-news.de ist die Regionale Onlinezeitung aus der Metropolregion Rhein-Neckar

0 Kommentare/von