Beiträge

, ,

Mitgliederversammlung der AG 60 plus in Mainz

Gestern Nachmittag war ich Gast auf der Mitgliederversammlung der AG 60 plus in Mainz. Ich berichtete dort von meiner Arbeit als Europaabgeordnete in den zurückliegenden 4 1/2 Jahren und wir diskutierten über die immer noch nicht gelöste Finanzkrise und andere Baustellen in Europa. Es ist noch viel zu tun ist, um Europa sozialer zu machen und den Mensch wieder in den Mittelpunkt der europäischen Politik zu stellen. Wir brauchen einen Richtungswechsel in der europäischen Politik!

 

 

 

 

 

 

 

 

, , ,

SPD Mainz zu Besuch im Europäischen Parlament

Heute durfte ich eine Besuchergruppe von der SPD Mainz im Europäischen Parlament willkommen heißen. Zuvor gab es eine Rundfahrt durch die Straßburger Innenstadt. Die Genossinnen und Genossen konnten im Plenarsaal einen Eindruck von den Abstimmungen zur Rolle der Troika und zum Asyl- und Integrationsfonds gewinnen. Somit konnten sie sich aus nächster Nähe ein Bild von der Europäischen Union machen und die Arbeitsweise des Parlaments hautnah erleben. Ich hoffe, sie hatten noch einen schönen Tag in Straßburg.

 

, ,

Diskussion im Naturfreundehaus Elmstein


 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntagvormittag war ich im Naturfreundehaus in Elmstein. Mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eines Europapolitischen Seminars diskutierte ich über die SPD und ihre Vorstellung eines sozialeren und gerechteren Europas. Wir wollen Europa neu denken. Es gibt eine Alternative zur aktuellen neoliberalen europäischen Politik. Wir Sozialdemokraten kämpfen für ein Europa, das den Menschen wieder in den Mittelpunkt der Politik stellt. Für mich ist klar: Wir müssen jetzt anfangen umzusteuern und mit fairen Spielregeln Sozialdumping den Boden entziehen.

, ,

Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag in Haßloch

[lg_slideshow folder=“Frauentag Hassloch/“]

Am Samstag war ich vom DGB Ortsverband und dem SPD Ortsverein Haßloch zum Frauenfrühstück anlässlich des Internationalen Frauentags eingeladen. 104 Jahre nach der ersten deutschen Frauentags-Demonstration haben Frauen zwar viel erreicht, aber von einer echten Gleichstellung sind wir noch weit entfernt. Solange das der Fall ist, bleibt der 8. März ein Datum, um Bilanz zu ziehen. So gibt es noch viele Baustellen, an denen es zu arbeiten gilt. So sind vor allem Frauen von der Krise besonders betroffen. Auch die Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen sind weiterhin konstant – in Deutschland liegt der so genannte Gender Pay Gap seit Jahren bei 22%. Wir brauchen eine moderne Frauenpolitik, die den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht wird. Dazu zählen für mich: qualitativ hochwertige Betreuungseinrichtungen für Kinder und Pflegebedürftige zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gesetzliche Regelungen für Entgeltgleichheit und auch Förderfonds, die gezielt gute Arbeit für Frauen fördern.