1. März: Null-Diskriminierung-Tag

Diskriminierung in verschiedenen Bereichen des Lebens, so auch am Arbeitsplatz, ist leider immer noch ein Problem in vielen Mitgliedsländern der EU – und das, obwohl faire Behandlung eigentlich ein Grundrecht in der Europäischen Union ist!

Gleichstellung von Männern und Frauen – Beim Gehalt anfangen!

Doch was ist Diskriminierung? Egal ob aufgrund des Geschlechts, des Alters, einer Behinderung, der Herkunft oder des Glaubens, Diskriminierung ist illegal. Eine Form von Diskriminierung, die die Hälfte der Mitglieder unserer Gesellschaft betrifft, ist die fortwährende Ungleichstellung von Männern und Frauen am Arbeitsplatz. Der Anteil erwerbstätiger Frauen liegt im EU-Durchschnitt bei 63%. Frauen arbeiten deutlich häufiger unter prekären Bedingungen und sind aufgrund der immer noch stark ungleich verteilten Familienbetreuungspflichten gezwungen, in Teilzeit und für niedrige Löhne zu arbeiten. Das führt zu Problemen, die die Frauen ihr gesamtes Leben über begleiten: Die geringere Entlohnung und längeres Aussetzen im Job führen unweigerlich zu extremen Unterschieden bei der Rente. Der Abstand zwischen den Renten von Männern und Frauen beträgt im EU-Durchschnitt 39%.

Europa kann einen Beitrag für die gerechtere Bezahlung leisten

Europa setzt sich kontinuierlich für die Gleichstellung der Geschlechter ein. Im Rahmen der Wirtschaftsstrategie „Europa 2020“ haben sich alle Mitgliedsstaaten verpflichtet, dafür zu sorgen, dass gleich viele Frauen wie Männer (75%) erwerbstätig sind. Im Rahmen des Europäischen Sozialfonds werden Mittel für Projekte bereitgestellt, die zur Erreichung dieses Ziels beitragen. Dazu gehören unter anderem die Verbesserung der Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und pflegebedürftige Angehörige und Steueranreize, damit Frauen wieder ins Berufsleben einsteigen. Bei der Bekämpfung von Lohnunterschieden bei gleicher Arbeit soll mehr Transparenz bei Gehältern helfen.

Für mich sind die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz und die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sowohl für Männer als auch für Frauen, Grundrechte, für die ich mich weiterhin einsetzen werde!

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up