Debatte zu berufsbedingtem Hautkrebs

Heute Nachmittag war ich im Rahmen des Aktionstags für Hautkrebs zu einer Diskussion über berufsbedingten Hautkrebs eingeladen. Der größte Risikofaktor für Hautkrebs ist UV-Strahlung. Eine neue Studie zeigt, dass Arbeitnehmer, die viel im Freien arbeiten, einem größeren Hautkrebsrisiko ausgesetzt sind. Daher sollten wir überlegen, ob Hautkrebs nicht ebenfalls zu den Berufskrankheiten gezählt werden sollte. In der Strategie der Kommission für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, die ohnehin schon sehr schwach ist, fehlt diese Dimension völlig.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up