EU-Binnenmarkt ist Wirtschaftsmotor für Deutschland

Nur Dänemark profitiert noch stärker vom gemeinsamen Europa als Deutschland. Nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung ist durch das gemeinsame Europa die Wirtschaftsleistung in Deutschland jährlich um 37 Milliarden Euro zusätzlich angewachsen. Seit der Einführung des gemeinsamen Binnenmarktes 1993 stieg das Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner in Deutschland um 450 €. Besonders profitiert haben vom Binnenmarkt die Länder Mittel- und Nordeuropas. Für die Wirtschaftsforscher des Instituts Prognos spielt der Binnenmarkt dabei die zentrale Rolle.

Die ausführliche Studie finden Sie hier.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up