Europa muss Vorbild bei der Korruptionsbekämpfung sein

Heute wurde der Abschlussbericht des Sonderausschusses CRIM vom Plenum des Europäischen Parlaments angenommen. Darin werden konkrete Gesetzesinitiativen zur Bekämpfung von organisiertem Verbrechen, Korruption und Geldwäsche gefordert. Der bisherige Kampf gegen organisierte Kriminalität ist nämlich zu zaghaft und zu ineffizient. Wir brauchen bessere europäische Zusammenarbeit, da die Kriminellen schon längst nicht mehr an den Grenzen der Nationalstaaten Halt machen.

Wir fordern unter anderem, dass eine Europäische Staatsanwaltschaft eingesetzt werden soll, die gegen Betrug mit EU-Geld vorgeht. Außerdem sollen verurteilte Politiker von Wahlen ausgeschlossen und Zeugen besser geschützt werden. Darüber hinaus müssen die Behörden besser miteinander kooperieren – vor allem beim Kampf gegen den Menschenhandel. Die Gesamtzahl der Zwangsarbeiter in den EU-Mitgliedstaaten wird auf 880.000 geschätzt.

Weitere Informationen auf www.spd-europa.de.

Zuständig ist meine Kollegin Barbara Weiler.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up