Europäische Jugendgarantie muss erneuert werden

Bei der gestrigen Plenardebatte in Straßburg forderte die Sozialdemokratische Fraktion im Europäischen Parlament die EU-Kommission auf, die Europäische Jugendgarantie zu erneuern und zu stärken.

Die Jugendgarantie soll Jugendlichen unter 25 Jahren innerhalb von vier Monaten nach Verlust des Arbeitsplatzes oder dem Abschluss formaler Bildung entweder einen Job, eine Weiterbildungsmöglichkeit oder eine Lehrstelle anbieten. Probleme gibt es noch bei der Umsetzung. Mehr Aufmerksamkeit muss vor allem der Verbesserung der Qualität der Angebote und einer Vereinfachung der bürokratischen Verfahren gewidmet werden.

Laut den jüngsten Daten des Europäischen Amts für Statistik vom Mai 2016 sind in der EU 4,197 Millionen junge Menschen unter 25 arbeitslos, 2,885 Millionen davon im Euroraum. Im Vergleich zum Mai 2015 bedeutet dies einen Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit um 503.000 in der Europäischen Union bzw. um 270.000 im Euroraum. Im Mai 2016 betrug die Arbeitslosenquote in der EU 18,6%, im Euroraum. 20,7%. Im Mai 2015 waren es noch 20,6% bzw. 22,4%.

Am höchsten ist die Jugendarbeitslosigkeit im ersten Quartal 2016 in Griechenland (50,4% im März 2016), Spanien (43,9%), Italien (36,9%) und Kroatien (31,4%).

Die Debatte könnt ihr noch einmal hier verfolgen.

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up