Europäischer Tag für die Opfer des Terrorismus

Jährlich findet am 11. März der europaweite Gedenktag für die Opfer des Terrorismus statt.

Das Datum hat einen historischen Hintergrund: Am 11. März 2004 starben nach einem Terroranschlag in Madrid 191 Menschen, 1800 wurden verletzt. Seitdem ist der 11. März der Europäische Gedenktag für die Opfer des Terrorismus.

Seit Madrid gab es noch einige weitere Anschläge, beispielsweise in London (2005), Oslo (2011) oder in Paris (zwei Mal im Jahr 2015). Die Anzahl der Anschläge auf die EU zeigen, wie akut die Terrorgefahr ist.

Die Terrorismusbekämpfung ist zu einer der zentralen politischen Herausforderungen geworden – für die Welt und für die EU.

Das Gedenken an die Opfer der Anschläge, soll uns daran erinnern, dass wir ein gemeinsames Ziel haben: Weitere Terroranschläge zu verhindern um dadurch das Leben unschuldiger Zivilisten zu schützen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up