Europäisches Parlament in Straßburg hautnah

Wieder einmal eine bewegte Woche hier im Europäischen Parlament in Straßburg. Gerade in der heutigen Zeit, die für Europa nicht immer einfach ist, freue ich mich, mich mit Bürgerinnen und Bürgern austauschen zu können.

Gruppe 19.01. 2
Besuchergruppe aus Neustadt

Zunächst durfte ich am Dienstag eine Gruppe aus Neustadt begrüßen. In unserem Gespräch konnte ich von meiner beschäftigungspolitischen Agenda im Bereich Digitalisierung berichten. Denn die Digitalisierung betrifft uns nicht nur im Privaten, sondern verändert auch unsere Arbeitswelt und somit auch die Anforderungen, die wir beispielsweise an ArbeitnehmerInnenschutz stellen müssen. Auch das eingeleitete Rechtstaatsverfahren gegen Polen war ein Thema in unserer regen Diskussion. Nach dem Besuch des Plenarsaals und einem leckeren Mittagessen im Besucherrestaurant konnte die Gruppe noch gemütlich durch die schöne Altstadt Straßburgs schlendern.

Auch der Besuch der Schülerinnen und Schüler des Berufsbildungswerk Worms stand diese Woche auf dem Plan. Gerade das Thema Jugendarbeitslosigkeit und damit verbunden bessere Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten beschäftigen junge Menschen in Europa. Aber auch die Flüchtlingssituation und mögliche Lösungen kamen  zur Sprache. Begeistern konnte ebenfalls der Plenarsaal des Europäischen Parlaments, der doch noch einmal deutlich größer ist als der des Deutsche Bundestag.

Ich hoffe, ich konnte allen Besucherinnen und Besuchern dieser Woche die Arbeit der Europäischen Parlaments etwas näher bringen!

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up