Gedenktag für Holocaust an Sinti und Roma

Über 500 000 Tausend Sinti und Roma wurden vor und während des zweiten Weltkrieges gezielt durch das verbrecherische Nazi-Regime verfolgt und systematisch vernichtet. Diese Opfer dürfen nicht vergessen werden. Auf die Initiative von den Europäischen Sozialdemokraten hat das Europäische Parlament gestern eine Resolution verabschiedet, einen Europäischen Gedenktag für den Holocaust an Sinti und Roma am 2. August  einzurichten. Insbesondere vor dem Hintergrund eines gerade wieder ansteigenden Antiziganismus, also Feindlichkeit gegen Sinti und Roma, müssen vor allem wir als deutsche Sozialdemokraten ein starkes Signal an die Opfer und deren Familien senden, damit ihre Leiden nicht in Vergessenheit geraten.

Bis heute sind Sinti und Roma Diskriminierung und Verfolgung ausgesetzt. Ein großer Teil der Bevölkerung steht der als „Zigeunern“ verunglimpften gesellschaftlichen Bevölkerungsgruppe negativ gegenüber. Das dürfen wir nicht länger akzeptieren und wir müssen dafür sorgen, dass diese Minderheit, sowie auch alle anderen ethnischen Minderheiten in Europa anerkannt und integriert werden, um gemeinsam in einem friedlichen und vielfältigen Europa zu leben.Wir müssen aus den Fehlern der Vergangenheit lernen um die Zukunft zu gestalten. Deswegen stellen wir uns gegen Intoleranz, Minderheiten- und Fremdenfeindlichkeit.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up