Neue Zahlen zur Jugendarbeitslosigkeit veröffentlicht

Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa sinkt – um eine halbe Millionen von 4,7 im Jahr 2015 auf 4,2 Millionen im kommenden Jahr. Das besagen neue Zahlen der Internationalen Arbeitsorganisation. Das ist aber leider kein Grund zur Entwarnung. Wir müssen das Programm der Europäischen Jugendgarantie weiter stärken, damit jeder Jugendlichen unter 25 Jahren innerhalb von vier Monaten nach Jobverlust oder Schulabschluss einen Arbeitsstelle, eine Weiterbildungsmöglichkeit oder eine Lehrstelle angeboten bekommt. Deshalb: Die EU-Staaten müssen die Qualität der Angebote verbessern, die bürokratischen Verfahren vereinfachen, bessere Aus- und Weiterbildungen anbieten und mehr in die Stellen zur Arbeitsvermittlung investieren!

Den gesamten Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) mit dem Titel “World Employment and Social Outlook 2016, Trends for Youth” könnt ihr ab sofort hier abrufen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up