Kleine und mittelständische Unternehmen stärken

Die Gründung von mittelständischen und Kleinstunternehmen soll ab 2014 durch ein spezielles EU-Förderprogramm, kurz COSME, erleichtert werden.

Der Ausschuss für Industrie und Forschung hat nun heute seinen Bericht zu COSME mit breiter Mehrheit angenommen. Im Mittelpunkt von COSME steht insbesondere der erleichterte Zugang zu Finanzmitteln für KMU und die gezielte Förderung von Neugründungen und der Weiterentwicklung von KMU und Kleinstunternehmen.

Für COSME (Programme for the Competitiveness of enterprises and SMEs) hat die EU-Kommission für die kommende Finanzperiode 2,5 Mrd. Euro vorgeschlagen. Die Verordnung wird als Paket für Forschung, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit zeitgleich mit dem Forschungsrahmenprogramm HORIZONT 2020 verhandelt, das am Tag zuvor im Ausschuss ausgenommen wurde.

COSME wird dazu beitragen, dass neugegründete Firmen auch fit sind für eine Anschlussförderung im Rahmen der EU-Strukturfonds. Die innovativsten unter ihnen können sich dann an EU-Forschungsprojekten unter HORIZONT 2020 beteiligen.

Diese Rückenstärkung für kleine und mittelständige Unternehmen finde ich richtig und wichtig. Denn 98 Prozent aller Unternehmen in Europa sind KMU. Über 20 Mio. Firmen mit mehr als 87 Millionen Beschäftigten sind das Rückrat unserer Wirtschaft, und sie wollen wir insbesondere in Zeiten der Krise unterstützen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up