Marteniza

„Marteniza“ ist ein bulgarischer Frühlingsbrauch. Immer am 1. März schenken sich die Bulgaren gegenseitig rot-weiße Bändchen oder Püppchen und wünschen sich damit Gesundheit und ein langes Leben. Die Glücksbringer trägt man so lange, bis man ein erstes Frühlingszeichen sieht, z.B. eine Schwalbe oder einen blühenden Baum. Dann darf man sich was Schönes wünschen. Ich weiß schon was 😉

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up