Mein Interview zum Thema „Europäische Säule sozialer Rechte“

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=jEwCabNAJ3c‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
Letze Woche wurde ich von meiner Kollegin Maria Noichl zum Thema „Europäische Säule sozialer Rechte“ interviewt.

Dabei steht für mich fest, dass den Worten jetzt Taten folgen müssen. Ich möchte ein europäisches Sozialmodell, dass die europäische Gesellschaft verlässlich stützt. Dazu gehört für mich insbesondere eine Richtlinie für faire Arbeit, eine Grundsicherung für Kinder, die Bekämpfung von Arbeitslosigkeit, Armut und sozialer Ausgrenzung.

Wir können in Europa zukünftig nur konkurrenzfähig sein, wenn wir stabile soziale Verhältnisse haben. Das heißt für mich konkret: 1) gute Bildung und Ausbildung, 2) Menschen müssen von ihrer Arbeit leben können und 3) muss Verlass auf soziale Absicherung sein.

Nur wenn die Menschen erfahren, dass Europa etwas Gutes für sie tut, kann ihr Vertrauen gewonnen werden.
[/av_textblock]

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up