Meine Antwort auf Herrn Tsipras Rede im Europarlament in Straßburg

In diesen dramatischen Tage ist der griechische Ministerpräsident Herr Tsipras nach Straßburg in das Europaparlament gekommen und hat seine Position dargelegt. Ich finde es gut, dass er mit Selbstkritik nicht gespart hat. Jahrzehntelange Klientelpolitik hat die Strukturprobleme und den ineffizienten griechischen Staatsapparat verursacht. Gleichzeitig hat er teilweise Recht, dass die von EU-Seite propagierte Sparpolitik der letzten 5 Jahre die Situation in Griechenland nur noch verschärft hat.

In meiner heutigen Rede im Plenum des Europäischen Parlaments habe ich folgende Worte an Herrn Tsipras gerichtet:

„Es geht hier nicht um ideologische Grabenkämpfe, sondern wir Politiker haben die Aufgabe, das Wohl aller europäischen Bürger im Blick zu haben. Zweifellos muss Griechenland dringend Strukturreformen machen. Aber da muss die Kreativität endlich über reine Kürzungspolitik bei Renten und Sozialhaushalten hinausgehen.Es ist kaum zu glauben, dass z.B. Kirchen oder reiche Reeder immer noch nicht an der Finanzierung beteiligt werden.
Dass nichts getan wurde ist ein Märchen. Reformen in der Sozialpolitik wurden umgesetzt. Die Einkommen sind doch seit 2008 um ein Drittel gesunken. Die ärmsten 10 % der griechischen Privathaushalte haben fast 90 % weniger zur Verfügung. Der Einkommensverlust ist in Wahrheit noch höher, weil ja auch die Steuern erhöht wurden. Bei den Arbeitsstandards steht Griechenland mittlerweile auf einer Stufe mit Katar. Die Tarif-Freiheit ist dort faktisch abgeschafft.

All diese Einschnitte sind nicht nur bitter für die Menschen, sie waren offensichtlich auch nicht erfolgreich. Sie verhindern Konsum, erhöhen nicht die Staatseinnahmen, und schaffen auch keine Perspektive für die griechische Wirtschaft und neue gute Arbeitsplätze. Umso wichtiger ist es, dass jetzt eine ausgewogene Lösung gefunden wird und Solidarität mit den griechischen Bürgern gezeigt wird. Griechenland gehört in das Herz Europas.“

Das Video zu meiner Rede folgt im Laufe des Tages und wird hier veröffentlicht.

 

2 Kommentare

  • Oliver Lietz

    9. Juli 2015 at 8:43

    Vielen Dank für die Rede. Du sprichst genau die Punkte an die ich auch immer kritisiere.
    Ich frage mich nur warum unser Parteivorstand so anders Redet….

  • Dietrich Bardens

    9. Juli 2015 at 14:11

    Gut gemacht, Jutta!

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up