Morgen DGB-Konferenz: „Kurs auf ein soziales Europa“ in Berlin

Wie können Spielräume für soziale und demokratische Reformen in der Europäischen Union zurückgewonnen werden? ExpertInnen, GewerkschafterInnen aus EU-Krisenländern, und EuropapolikerInnen diskutieren auf der Konferenz des DGB-Bundesvorstandes über einen Kurswechsel in Europa.

1. November 2012, 10:30-16.30 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung – Schumannstraße 8 – 10117 Berlin

Programm
Begrüßung und Einführung: Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied
„Sozialabbau konkret“:
Interviews zur aktuellen Situation in den Krisenländern mit Gewerkschaftsvertretern aus Irland, Spanien und Tschechien
Vom neoliberalen zum sozialen und demokratischen Europa:
Prof. Dr. Andreas Fischer-Lescano, Universität Bremen, Zentrum für Europäische Rechtspolitik
Debatte/Kommentare aus der gewerkschaftlichen Praxis
Entwicklung und Bedeutung sozialer Standards in Europa:
Dr. Miriam Hartlapp, Wissenschaftszentrum Berlin

Diskussionsrunden:
„Was muss sich ändern – wie können wir Europa verändern“?

  • Elmar Brok, CDU, MdEP (angefragt)
  • Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied
  • Fausto Durante, Vorstand CGIL (Italien)
  • Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europäischen Parlament, MdEP
  • Thomas Händel, Linke, MdEP
  • Claudia Menne, EGB-Vorstandsmitglied
  • Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • Jutta Steinruck, SPD, MdEP

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up