Die Hochschule ist ein wichtiger Standortfaktor

„Ich freue mich, dass die Anmeldezahlen an der Hochschule Ludwigshafen auf konstant hohem Niveau sind. Den jungen Menschen, die sich für ein Studium in Ludwigshafen entschieden haben, wünsche ich dafür viel Erfolg. Die Hochschule für Ludwigshafen ist ein wichtiger Standortfaktor. Als Oberbürgermeisterin werde ich mich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen für die Hochschule und die Studierenden verbessert werden. Das gilt sowohl für die anstehende Erweiterung des Campus an der Ernst-Boehe-Straße als auch für die Öffnung des Posttunnels, damit die Hochschule, aber auch das gesamte Areal mit Technologiezentrum und Berufsbildender Schule räumlich stärker an die Stadt angebunden und sie vom öffentlichen Personenverkehr besser erschlossen wird“, erklärt Oberbürgermeisterkandidatin Jutta STEINRUCK anlässlich der am kommenden Montag bevorstehenden Erstsemesterbegrüßung.

„Ich bin außerdem davon überzeugt, dass Studierende eine Chance für die Stadtentwicklung sind. Deswegen werde ich dafür sorgen, dass Ludwigshafen zu einem attraktiven Wohnstandort für Studierende wird. Wir brauchen mehr bezahlbaren, innenstadtnahen studentischen Wohnraum“, so STEINRUCK weiter.

„Mir ist es darüber hinaus ein wichtiges Anliegen, die Stadtverwaltung, aber auch Institutionen wie Vereine und Verbände, für eine intensivere Zusammenarbeit mit der Hochschule zu öffnen und zu gewinnen. Heute sprechen beispielsweise alle von Digitalisierung. Die Hochschule lebt diese bereits vor und kann nicht nur in diesem Bereich Vorbild und Impulsgeber sein“, so Oberbürgermeisterkandidatin Jutta STEINRUCK, die weiter erklärt: „Ein anderes Beispiel dafür, wie die Hochschule wichtige Impulse leisten kann, ist der zum zurückliegenden Sommersemester neu eingeführte Masterstudiengang ´Fundraising Management und Philanthropie´. Ziel des Studiengangs ist es, Fundraising, also die gezielte Gewinnung von Spenden, Sponsorengeldern und Fördermitteln, auch im gemeinnützigen Sektor zu professionalisieren und so effektiver zu machen. Besonders an dieser Stelle kann wertvolle Verknüpfung mit Verbänden und Vereinen in unserer Stadt entstehen“.

Mit Blick auf die Finanzierung der Hochschulen im Allgemeinen und der Hochschule Ludwigshafen im Speziellen ergänzt STEINRUCK: „Die Finanzierung der Hochschulen in Deutschland ist im Wesentlichen über den sogenannten Hochschulpakt zwischen Bund und Ländern geregelt. Aus meiner Sicht sind hier Änderungen notwendig, für die ich mich nach Kräften mit meinen Kontakten im Land und im Bund stark machen werde. Wichtigstes Ziel muss es hierbei sein, dass die im Hochschulpakt vereinbarte Pro-Kopf-Pauschale, die die Hochschule für die Immatrikulation von Erststudierenden erhält, auf Studiengangwechsler und Studierenden im Zweitstudium ausgeweitet wird. Das ist für unsere Ludwigshafener Hochschule von besonderer Relevanz, da rund ein Drittel der Studierenden an der Hochschule Ludwigshafen keine Erststudierenden sind.“

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up