Alternativen zu Rathaussanierung ergebnisoffen prüfen

Alternativen zu einer Komplettsanierung des Rathauses müssen schnellstmöglich geprüft werden. Bereits Ende vergangenen Jahres musste ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Rathaus aus Brandschutzgründen ausziehen. Seitdem sind an verschiedenen Stellen in der Stadt Büroflächen für diese Mitarbeiter angemietet worden.

Ich wundere mich, dass bereits seit einem halben Jahr die oberen zehn Stockwerke des Rathausturms leer gezogen sind und bis heute noch keine Prüfergebnisse für die zukünftige Raumplanung der Verwaltung vorgelegt wurde.

Ich halte es für dringend geboten, dass Alternativen zur Sanierung des bestehenden Rathausturms geprüft werden. Neben der Variante der Sanierung sind auch die Varianten einer dauerhaften Anmietung benötigter Büroflächen und eines Neubaus zu prüfen. Eine solche Prüfung muss ergebnisoffen gestaltet werden – sowohl mit Blick auf die denkbaren Varianten, als auch auf die dafür in Frage kommenden Standorte.

Vier Punkte müssen bei einer solchen Prüfung besondere Berücksichtigung finden:muss die Wirtschaftlichkeit gewährleistet sein, dazu gehört auch eine realistische Berechnung der Folgekosten der verschiedenen Varianten.

Erstens muss die Wirtschaftlichkeit gewährleistet sein, dazu gehört auch eine realistische Berechnung der Folgekosten der verschiedenen Varianten.

Zweitens muss sich die gesamte Raumplanung der Stadtverwaltung an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger orientieren. Sie haben das Recht auf qualitativ hochwertigen Service, kurze Wege und schnelle Bearbeitung. Ich will die Stadtverwaltung in eine moderne, bürgernahe und serviceorientierte Verwaltung umbauen, dafür ist eine entsprechende Raumplanung notwendig.

Drittens ist bei der Planung die Stadtentwicklung im Gesamten zu berücksichtigen. Unabhängig von Variante und Standort muss mit Blick auf den Bau der Stadtstraße und das Projekt „City West“ ein neues Konzept für das Rathauscenter entwickelt werden. Das Grundstück ist meiner festen Überzeugung nach zentral für die im Zuge von „City West“ zu gestaltende Stadtentwicklung.

Viertens müssen Büroräume der Stadtverwaltung auch den Bedarfen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angemessen Rechnung tragen und technisch zeitgemäß ausgestattet sein.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up