Verabschiedung des Ludwigshafener Feuerwehrchefs Peter Friedrich

Peter Friedrich verabschiedete sich heute in den Ruhestand, nachdem er 15 Jahre lang als Chef die Geschicke der Ludwigshafer Feuerwehr geleitet hatte.

Wir alle werden ihn sehr vermissen, denn er hat nicht nur die Feuerwehr hervorragend geführt und kontinuierlich weiterentwickelt, sondern auch in Krisensituationen stets kühlen Kopf bewiesen und die richtigen Entscheidungen getroffen. Zudem ist er ein Mann des klaren Wortes, der sich nie davor scheute Probleme offen anzusprechen, ohne dabei übers Ziel hinauszuschießen.

Peter Friedrich hinterlässt ein bestelltes Feld. Unsere Ludwigshafener Feuerwehrleute gelten als eingeschworene Truppe, die weit über die Stadtgrenzen hinaus hohes Ansehen genießt. Es kommt deshalb nicht von ungefähr, dass es sich weder Innenminister Roger Lewenz noch die Oberbürgermeisterin und der Feuerwehrdezernent haben nehmen lassen, persönlich an der Verabschiedung teilzunehmen.

Dank des unermüdlichen Einsatzes der Feuerwehrleute und der sonstigen Blaulichtberufe, können wir uns in Ludwigshafen auf schnelle und kompetente Hilfe verlassen, wenn sie denn einmal benötigt wird.

Dass dies auch in Zukunft der Fall sein wird, dafür wird Nachfolger Stefan Bruck sorgen. Die Ludwigshafenerinnen und Ludwigshafener können sich nur wünschen, dass er die hervorragende Arbeit von Peter Friedrich in gleicher Weise fortführt.

 

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up