Videobotschaft zu Sozialdumping im Flugsektor

Das Thema Sozialdumping im Flugsektor begleitet mich nun schon seit dem Beginn meiner Arbeit im Europäischen Parlament im Jahr 2009. Gestern hat in London eine Konferenz der Internationalen Transportarbeiter-Föderation (ITF) stattgefunden. In einer Videobotschaft habe ich mich an das Publikum gewandt und unter anderem über das Problem der sogenannten „Flags of Convenience“ berichtet. Hier handelt es sich um ein besonders perfides Geschäftsmodell einiger Billigfluggesellschaften mit dem Ziel Steuern und Sozialabgaben einzusparen. Am Beispiel der Norwegischen Fluggesellschaft Norwegian Air International (NAI) wird dies besonders deutlich: NAI ist in Irland ansässig, wird jedoch von Norwegen aus gesteuert. Die Fluggesellschaft beschäftigt PilotInnen und FlugbegleiterInnen über ein undurchsichtiges Geflecht aus Tochterfirmen und Scheinwohnsitzen. Dabei rekrutiert sie Personal über eine malaysische Arbeitsvermittlungsagentur. Diese operiert wiederum in Thailand. Ich muss an dieser Stelle nicht weiter ausführen, dass in solch ausbeuterischen Anstellungsmodellen kein Platz für Mitbestimmung, Arbeits- und Gesundheitsschutz und die Einbeziehung von Gewerkschaften ist. Die Europäische Kommission hat für Dezember ein „Aviation Package“ angekündigt. Wir von der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (S&D) werden unsere Forderungen gegen die Ausbeutung im Cockpit und der Kabine einbringen!

Meinen Redebeitrag in Englisch könnt ihr hier einsehen:

 

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up