Weniger Plastiktüten zum Schutz der Umwelt und für einen klugen Umgang mit Rohstoffen

Das Europäische Parlament hat heute dafür gestimmt, den Verbrauch von Plastiktüten einzudämmen. Von europaweit ungefähr 100 Milliarden genutzten Tüten pro Jahr landen rund acht Milliarden in der Natur – oftmals in Flüssen oder Meeren, wo sie sensiblen Ökosystemen schaden. Der Vorschlag sieht vor, dass die Mitgliedsländer ein größeres Instrumentarium in der Hand haben, um den Tüten-Verbrauch zu reduzieren und schließt Abgaben, Steuern oder Verbote ein. Ziel ist es, in fünf Jahren den Verbrauch von 176 Einweg-Plastiktüten pro Kopf EU-weit auf 35 Tüten zu senken. Sehr dünne Plastiktüten, wie sie für Fisch oder Käse verwendet werden, sind aus hygienischen Gründen notwendig und fallen deshalb nicht unter die Regelung.

Weitere Infos auf www.spd-europa.de.

1 Kommentar

  • hansen helmut

    18. April 2014 at 10:54

    Pfanderhebung auf Plastiktüten kann einen kontrollierten rücklauf bedeuten.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up