Wir brauchen eine Strategie zum europäischen Arbeitsschutz

In seiner Antwort zu einer von Evelyn Regner und mir initiierten schriftlichen Anfrage betont der Rat der europäischen Kommission zu meiner Zufriedenheit die Wichtigkeit einer Präventionskultur zur weiteren Verbesserung des Arbeitsschutzes. Insbesondere kleine und mittelgroße Unternehmen sollen dabei durch Unterweisungen und Informationen für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sensibilisiert werden.

Des Weiteren freue ich mich darüber, dass der Rat die zunehmende Bedeutung älterer Arbeitnehmer im Zuge des demographischen Wandels anerkennt. In Folge dessen ist der Rat zu der Schlussfolgerung gekommen, sichere und gesunde Arbeitsplätze durch flexiblere Arbeitsbedingungen für ältere Menschen fördern zu wollen. Hierbei muss meiner Ansicht nach jedoch gelten, dass solche flexibleren Arbeitsbedingungen nicht zu Lasten des Arbeitsschutz oder des Lohnes durchgesetzt werden dürfen.

Allerdings ärgert es mich, dass der Rat keinerlei Auskunft über den Zeitraum gegeben hat, wann eine Strategie des Arbeitschutzes für 2013-2020 vorgelegt werden soll.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

close

Gefällt Ihnen meine Seite? Dann lassen Sie es ihre Freunde wissen!

Schreiben Sie mir!
Mein YouTube-Kanal
Scroll Up